• Slider Image

Plastikfrei feiern

Plastikfreie Party 

Plastikvermeidung steht hoch im Kurs. Der Landkreis Pfaffenhofen unterstützt daher die Initiative der Plastikfrei Community Pfaffenhofen, Bürgerinnen und Bürger bei der Vermeidung von unnötigem Plastik im Alltag zu unterstützen. Viele Anregungen und alltagstaugliche Tipps gibt hierzu eine Artikelreihe, die die Fachstelle Energie und Klimaschutz des Landratsamtes zusammen mit Patricia Kufer regelmäßig herausgibt. Patricia Kufer lebt mit ihrer Familie seit fünf Jahren plastikfrei. Heute geht es um das Thema „Plastikfreie Party“.

Verzicht auf Einweg-Plastik

Raten Sie mal wie viele Strohhalme aus Plastik pro Tag weltweit weggeworfen werden? Es sind über 3 Milliarden – jeden Tag. Noch – denn das Europäische Parlament und der Rat der Europäischen Union haben sich kürzlich auf eine EU-Richtlinie geeinigt, die das weltweit ehrgeizigste Rechtsinstrument zur Bekämpfung von Abfällen im Meer sein wird. Sie sieht verschiedene Maßnahmen für verschiedene Produktkategorien vor. Wenn erschwingliche Alternativen zur Verfügung stehen, wird das Inverkehrbringen von Einwegkunststoffprodukten verboten. Das gilt etwa für Kunststoff-Wattestäbchen, Besteck, Teller, Trinkhalme, Rührstäbchen und Luftballonstäbe aus Kunststoff, für Lebensmittel- und Getränkebehältnisse aus expandiertem Polystyrol etc. Daneben soll es Verpflichtungen der Hersteller zur Bewirtschaftung von Abfällen und zur Säuberung der Umwelt geben. Inkrafttreten soll das Gesetz in etwa zwei Jahren.

Doch auf diese Wegwerfartikel zu verzichten, ist gar nicht so schwer. Was können Sie also bei Ihrer nächsten Party bereits machen?

Plastikfreie Alternativen finden

Bei uns wird quasi „Mehrweg“ gefeiert. Strohhalme gibt es aus etlichen alternativen Materialien, wie z.B. aus Edelstahl oder bruchfestem Glas. Der Vorteil: Die Halme sind 100% BPA frei, lebensmittelecht, giftfrei und frei von jeglichem Plastik und Mineralölen. Wer auf bunte Farben steht, kann Papierstrohhalme verwenden, den Natur-Look gibt’s mit echten diStrohhalmen aus Bio-Roggenstroh. Eine Cocktail-Bar in München verwendet Maccaronis als Strohhalme. Die Nudeln halten etwa eine Stunde und in der Zeit sollte der Cocktail geleert sein.

Anstelle von in Plastik verpackten Einweg-Servietten, stellen Stoffservietten eine gute Alternative dar. Diese sehen viel festlicher aus, machen den Mund genau so sauber und verursachen keinen Müll, meint Familie Kufer. Schnell sind sie auch aus schönen Stoffen selbst genäht.

Leihen oder selber machen

„Einwegbesteck oder Geschirr gibt es bei uns auch nicht, wenn man für eine besondere Party mal mehr Gläser, Geschirr oder Besteck benötigen als man hat, kann man doch auch Nachbarn oder Freunde um Hilfe bitten und sich die fehlenden Dinge ausleihen. Eine Einweg-Papiergirlande brauchen wir auch nicht, weil wir total gerne unsere Stoff-Wimpel-Kette aus dem Schrank holen. Seit Jahren freuen wir uns an der bunten Girlande. Natürlich fragen auch meine Kinder gerade zur Kindergeburtstagsparty nach Luftballons… da kaufe ich dann keine 100er Packung mit 100% Kunststoff-Ballons – lieber wenige, dafür aus fair gehandeltem Naturlatex.“

Anstelle kurzlebiger Spezialdeko kann man auch bei der Auswahl der Party-Accessoires natürliche Materialien bevorzugen, die sich vielleicht sogar wiederverwenden lassen – wie Glas, Papier, Äste oder Steine. Bei einem gemütlichen Spaziergang in der Natur findet man einiges, das man für eine tolle Tischdeko verwenden kann.

Knabbereien ohne Verpackung

Zu einer Party gehören natürlich auch Knabbereien. Nachdem es Chips nur in Plastik verpackt gibt, machen wir ganz gerne Bortchips aus altem Brot, Semmeln oder Brezen.

Einfach das übrige, altbackene Brot in dünne Scheiben schneiden, auf einem Teller an der Luft trocknen lassen und evtl. noch würzen. Hier sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Ob Kräutersalz, Paprikapulver, Curry, verschiedene getrocknete Kräuter oder pur – aus so einfachen Zutaten kann man sehr schnell eine sehr günstige Knabberei zaubern. Wenn man möchte kann man das frisch geschnittene Brot auch mit etwas Olivenöl und Gewürzen in der Pfanne ein wenig anrösten.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim ausprobieren, plastikfreiem dekorieren und feiern!

Guter TIPP von DAHOAM? Teile ihn:

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.