• Slider Image

Juni 2021 – Plastikfreie Küche (drinnen & draußen)

An diesem Abend geht es um die plastikfreie Küche – drinnen und draußen. Welche Behälter kann man anstelle von Plastikdosen zur Aufbewahrung von Lebensmitteln verwenden? Grillen ohne Aluschale oder Alufolie? Resteverwertung – wir haben Tipps gegen Lebensmittelverschwendung und ein tolles Rezept für einen selbstgemachten Küchenreiniger.

Zusammenfassung:

  • Alternative zu Plastikbehälter: Edelstahlboxen, Weckgläser, Weißblech-/Plätzchendosen  
  • Alternativen zu Alufolie/Frischhaltefolie/Holzstäbchen: Grillkörbchen aus Edelstahl, feuchtes Backpapier, Gusseisen Wok, Edelstahlspieße, Bienenwachstücher, vegane Vaxtücher (in unserem Laden erhältlich)
  • Alternative zu beschichteten Pfannen: Gusseisen, Eisen, Edelstahl  
  • Alternative zu Plastikflaschen: Kupferflaschen, Edelstahl-und Glasflaschen  
  • Alternative zur Aufbewahrung von Brot und Semmeln: Baumwollbeutel  
  • Alternative zur Lebensmittelverschwendung: Brotcroutons, Brotchips, Brotsuppe, Obstcrumble, Apfelessig, Resteauflauf, Kohlrabiblattgemüse, Pesto aus Radieschenblättern, Gemüse-/Obstsmoothie
  • Alternative zu Papierservietten: Stoffservietten (z.B. von www.zurueck.info – auch in unserem Laden erhältlich)
orange fruit
Photo by Pixabay on Pexels.com

Rezept für einen selbstgemachten Küchenreiniger:

  1. Du brauchst die Schalen von 2-3 Orangen und Essig.
  2. Gib die Schalen in ein Gefäß und fülle dies mit Essig auf, achte darauf, dass die Schalen immer mit Essig bedeckt sind und keine Luft daran kommt. Dafür kannst du auch etwas Beschwerendes auf die Orangenschalen legen.
  3. Lasse den Essig 2-3 Wochen an einem schattigen Ort ziehen (keine direkte Sonne).
  4. Nach 2 – 3 Wochen hat sich Ansatz in einen Orangenreiniger verwandelt, die ätherischen Öle haben sich herausgelöst und der Reiniger duftet herrlich nach Orangen.
  5. Jetzt kannst du die Orangenschalen aus dem Gefäß entfernen.
  6. Fertig ist dein Orangenreiniger!

Wir hoffen wir konnten euch einige Anregungen und Tipps geben, wie es möglich ist etwas nachhaltiger zu leben…

Guter TIPP von DAHOAM? Teile ihn:

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.